Sevilla

27. März 2008

Holla !!!

so wo fängt ma am besten an wenn man seine „Skate“ – Geschichte erzählen will? Die meisten würden sagen am Anfang! Stellt sich die Frage: Wann bzw. Wie hat man angefangen.

Also für alle die mich nicht kennen: Ich heisse Severin Ebner, Oberösterreicher mit Fleisch und Seele und lebe in Wien *lol*, meine Skateanfänge hatte ich wie die meisten von uns anfang der 90er, wo ich mir das Skäteboard meines 6 jahre älteren Bruders gefladdert hab, mich mitm Schörkhuber Maxi getroffen hab, wir die Koasaleidn raufgestappft sind, wir uns das brettl untern arsch geklemmt haben und uns eine Downhill-Session geliefert haben, die ich mir heute wahrscheinlich nicht mehr geben würd !!!

Die Abfahrt neben da Koasaleidn ist ca. 1 kilometer lang, damals ganz frischer glatter asphalt und dementprechend höllisch schnell (wer mal lust hat bei mir in oö vorbei zukommen, dem zeig ich sie) unser match war immer im liegen entweder kopf voran oder füsse voran hinunter zufetzen und dass auf einem von traktoren, schwerem holzgefährt und einigen Autos befahrenem Güterweg! Dementsprechend viel zeit verbrachte ich damals entweder bei unserem hausarzt oder dem Krankenhaus gleich ums eck !!! Wie dem auch sei entwickelten sich ich und mein damaliger Shredd buddie irgendwie auseinander und das man allein mit ca. 8 Jahren skaten geht war für mich damals noch nicht wirklich interessant !!!!

Danach verstrich einige Zeit die ich meistens mit Basketball spielen verbrachte, welches auch eine von meinen Lieblingsportarten nach Snowboarden und Skaten ist.

Doch eines Tages mitten in der Linzer Innenstadt, funkelte mich ein Schuh an und zwar ein Vans Cab 4, der damals auch noch zufällig im abverkauf war, ich glaub um ca. 500 voest-dollars habe ich dieses gute stück erstanden!! So nun hatte ich einen Skateschuh und ein Skateboard (noch immer das alte Board von meinem Bruder, Status: Noch immer gefladdert) aber noch niemanden zum skaten, also fing ich an bei mir in der auffahrt herumzufahren, irgendwann im ort und irgendwann überall wo es halt gegangen ist.

Bis ich auf einen langjährigen Freund stiess, Patrick Eberl, er war auch derjenige der mir zeigte das mein altes gefladdertes Deck irgendwie nich so der Up-to-Date war. Aus ein paar alten Achsen (Gullwing, befinden sich jetzt im Besitz vom Steve) einem gebrauchten Deck (Steve Olsen Taurus), World Industries Wheels und einem neuen Grip, damals gekauft beim Sport 2000 in Kirchdorf, schraubten wir meine erstes richtiges Skateboard zusammen.

Wir gingen damals jeden tag skaten, doch leider was uns fehlte war ein Park, der nächste war in Linz oder in Gmunden was beides von Schlierbach circa eine stunde zufahren. Na ja und so fingen wir an unsere eigenen curbs zu bauen, drum bin ich auch meistens da zufinden wo es gmiadliche Curbs zum fahren gibt !!!!

Irgendwann im allgemeinen Skateboom kam auch dann das Dorf Schlierbach darauf das man die Jugend damit förden kann einen Skatepark zu bauen, klein aber nett würd ich ihn einmal beschreiben! Na ja und kurz danach ging ich nach wien, leistete dort meinen Zivildienst ab und lernte die menschen kennen die ich jetzt meine besten Freunde nennen darf !!!

Meistens kann man mich im Forsthauspark oder im Prater antreffen!! Wer mehr über mich wissen will, am besten ein bier in die hand nehmen, allen mut zusammen nehmen und dann voll drauf loslegen! Bin ein sehr umgänglicher Mensch, also ich freu mich auf deine Bekanntschafft, in diesem Sinne, cheerio …………………….

Aber im generellen besteht meine Stärke nicht im Skaten sondern eher im Snowboarden !!!

  • Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackback URI |

Shuvit_footer_image
| home | crew | news | forum | photos | contact | links | videos | profiles | skateparks | projects | club | webmail | admin | impressum |

Valid XHTML 1.0 Transitional

© since 2007 by shuvit-crew | design: pochito

[Valid RSS]

CSS ist valide!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Bloggeramt.de  BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor  Blog Top Liste - by TopBlogs.de