Elbrewer

29. Januar 2008

Mein erste Brettl hab ich zu meinem 10 geburtstag bekommen, das war so ein billigsdorfer komplkett brettl vom intersprot ein fishbrettl allerdings noch. es war grün mit einem weißen adler drauf hatte noch rails, am tail einen fetten bremsblock und an der nose war auch noch so ein splitter schutz aus plastik. dies ging mir aber ziemlich schnell am arsch desegen hab ich’s wieder lassen. allerdings sollte das nich das ende meiner skate “karriere“ sein zu weihnachten 98 wünschte ich mir dann nämlich wieder ein skateboard und checkte mit am 27. dezember beim gibian ein rotes blank deck mit den billigsten gullwing achsen dies damals gab und noname lager sowie 58mm rosa farbene toxic top secret wheels. damit sollte es beginnen. ich war damals öfters im arne karlson park skaten, was wahrscheinlich auch meinen hang zum (mini) ramp fahren geprägt hat. ich bin dann allerdings immer öfter in den parter skatepark schupfen gegangen wo ich dann auch langsam aber doch die ganzen leute kennen gelernt habe (mit isti fing es an dann folgte der toni und schließlich der rest der truppe). leider haben heute ja schon die meisten von damals das skateboard fahren aufgegeben. bei mir hat das allerdings nicht funktioniert da mich der sport so sehr in seinen bann gezogen hat das ich trotz diverser verletzungen einfach nicht aufgeben wollt. und die verletzungen waren teils echt net schlecht, da ich mir beide daumen gebrochen habe den rechten ringfinger den rechten arm und dann hatte ich noch einen meniskus und kreuzband einriss welchen operativ behandelt wurde. nach eine zeit bin ich dann auch meine ersten kontest gefahren. meine größten contest erfolge waren en zweiter platz beim forsthauspark contest sowie ein zweiter platzt beim skatelab miniramp kontest und ein 4 platz beim kontest in der otto probst siedlung. tja zum ersten platzt hatte es leider nie gereicht. mittlerweile betätige ich mich lieber hinter dem contest als daran teilzunehmen (da denke ich mir dann das man der judgen den vortritt lassen sollte) indem ich ein wenig mit plane und die musik organisiere damit der contest net fad wird. und mittlerweile haben der pochi der christian und ich sogar unseren ersten eigenen contest im laufen. ich kann mich noch daran erinnern das ich oft probleme mit anderen menschen gehabt habe wegen meines geliebten brett sportes (beim street fahren mit inline skater und mitlererweile mit den o**** radlfahrern) ich habe allerdings keine sekunde bereut die ich gefahren bin. ich hatte in den letzten 8 1/2 jahren aecht sau viel spass gehabt. beste war immer im sommer wenn alle schon so um die mittagszeit im park aufgetauch sind bis am abend vollgsas geschupft haben und dann alle zam ins shelter auf die fame party. das war immer sau geil. mittlererweile habe ich einen traum von meiner eigenen miniramp im keller da es hallen-mäßig in wien ja nicht gerade toll aussieht. da gibts nur leider einige problem die nicht so einfach zu lösen sind. ich glaub das war jetzt mal das wichtigste zu meiner laufbahn als skateboardfahrer.

  • 1 Kommentar

1 Kommentar zu “Elbrewer”

  1. _ am 3. November 2009 um 19:14 Uhr

    seas wolllt mal sagen das ihr voll geile sachen macht für junge skater !!!!!!!
    und i hab noch eine frage kennst du vln nen coolen warmen spot in wien für den winter ??ß

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Shuvit_footer_image
| home | crew | news | forum | photos | contact | links | videos | profiles | skateparks | projects | club | webmail | admin | impressum |

Valid XHTML 1.0 Transitional

© since 2007 by shuvit-crew | design: pochito

[Valid RSS]

CSS ist valide!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Bloggeramt.de  BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor  Blog Top Liste - by TopBlogs.de